Tag 21 - Wie sieht dein entspanntes Essverhalten aus?

Deine Sichtweise und dein Fokus beeinflussen deine Wahrnehmung enorm. In deinem ganzen Leben. Egal ob in der Partnerschaft, im Job oder eben auch in Bezug auf deinen Körper und die Angewohnheiten in Bezug aufs Essen.

Daher ist es für ein entspanntes Essverhalten essentiell, dass du dich jeden Tag aufs Neue darum bemühst, dich und deine Angewohnheiten so wahrzunehmen wie du es gerne haben möchtest. Und hier ist häufig der Knackpunkt, nicht wahr?

 

Hast du ein Bild und ein Gefühl davon, wie dein entspanntes Essverhalten aussieht? Wie verhältst du dich? Was ist wirklich anders als jetzt?

 

Wir beschäftigen uns tagein und tagaus damit, dass wir unser Essen argwöhnisch prüfen, Kalorien zählen und bloß nicht zu viel essen. Das wichtigste aber wird vergessen. Das ‚eigentliche‘ Ziel. Denn von niemandem mit dem ich sprach ist das Ziel ein Leben lang Kalorien zu zählen. Die meisten wollen abnehmen und das Gewicht (irgendwie) halten. Und du wirst es selber merken „Irgendwie“ klingt nicht nach einem erreichbaren Ziel.

Irgendwie ist kein Ziel. Hier hat dein Kopf kein Bild zu und weiß garnicht was er tun soll. Also macht er das, was er kennt. Er beginnt wieder mit alten Muster, Schemen und Essgewohnheiten.

 

Darum geht es heute um die klare Vorstellung deiner neuen und positiven Essgewohnheiten. Und die darfst du dann natürlich gern Stück für Stück in dein Leben integrieren.

Dein Arbeitsblatt für heute: Herunterladen