Home     Mein Angebot     Über mich     Kundenfeedback     Blog

Lass los und lebe

Was passiert, wenn du alles loslässt, deine ganzen Wünsche, Hoffnungen und Träume und einfach lebst? Jetzt und Hier. Einen kleinen Moment nur.

kellepics.jpg

Bild: kellepics www.pixabay.com

Ich nutze häufig Bücher als Inspirationsquelle für meine Tage und heute zog ich aus der Buddha-Box folgende Karte:

„ Gib alle Hoffnung auf Resultate auf“

Was sind deine ersten Gedanken bei diesen Worten?
Meine waren: „Was soll ich bitte tun? Niemals.“

Ich nahm mir dann etwas Zeit um die Worte auf mich wirken zu lassen und kam zu dem Schluss, dass jeder von uns ab und zu mal eine Pause braucht von den vielen Träumen, Hoffnungen und Zielen.

Warum denkst du?

geralt.jpg

Bild: geralt www.pixabay.com


Jeden Tag hetzen wir irgendwas hinterher. Die Uhr scheint immer unser Feind zu sein. Wir gehen arbeiten um irgendetwas zu finanzieren. Wir achten auf unsere Ernährung, weil wir schlank sein wollen. Wir laufen irgendwelchen Dingen hinterher, weil wir glauben, sie machen uns in der Zukunft glücklich. Dabei verpassen wir immer und immer wieder den aktuellen Moment. Das Jetzt.

Versteh mich nicht falsch. Ich glaube wir alle brauchen Träume und Ziele im Leben. Sie sind der Ansporn Dinge zu lernen, zu verändern und immer weiter zu gehen. Doch sie haben auch den Nachteil, dass wir ständig in der Zukunft leben und den aktuellen Moment nicht bewusst wahrnehmen.

Daher frage ich dich mal:

Was hast du vor 2 Tagen gegessen? Morgens, Mittags, Abends und zwischendurch?
Viele von euch werden es garnicht mehr wissen, weil sie nicht präsent warem. Entweder lief der TV nebenher, der Laptop, das Smartphone…. Und der Moment ist verstrichen. Einfach so. Für immer weg und nicht mehr erlebbar.
Also wie wäre es, wenn du heute beginnst trotz deiner Träume und Ziele Momente bewusst zu erleben? Das Essen bewusst zu schmecken?

 

LoggaWiggler.jpg

Bild: LoggaWiggler www.pixabay.com


Abnehmen und Ziele vergessen? Ein Wiederspruch?

Als ich den Artikel zu schreiben begann, wusste ich zwar was ich sagen wollte, aber irgendwie machte sich der Gedanke breit, dass die zwei Themen völlig widersprüchlich sind. Ist es nicht so, dass du den leckeren Kuchen essen würdest, wenn dir das Resultat völlig egal wäre? Und ich verstehe den Gedanken.
Doch, und da sind wir wieder beim Thema Achtsamkeit dir und deinem Körper gegenüber, was wäre wenn dein Körper dir mitteilen kann ob er das Stück Kuchen wirklich will? Was, wenn du wirklich auf ihn hören würdest?

 

Achtsamkeit im Jetzt ist der Schlüssel

Stell dir vor du stehst beim Bäcker vor dem Kuchen. Dir läuft das Wasser im Mund zusammen und du hättest da total Bock drauf. Und gleichzeitig spürst du in dich hinein: Habe ich wirklich Hunger? Warum will ich den Kuchen jetzt essen?
Und dann entscheide dich. Was fühlt sich für dich gut an? Und wenn die Antwort ja ist, dann genieß den Kuchen.

Und du siehst: Du verschwendest keinen Gedanken an dein Ziel. Abnehmen ist gerade überhaupt nicht wichtig und trotzdem bist du achtsam mit dir und deinen Körper. Diese Fragen kannst du dir jedesmal stellen und du wirst schnell merken, dass es nicht immer das Ziel im Kopf braucht, um auch einmal nein zu sagen oder sich mit Genuss etwas zu gönnen.

 

 

Slider2-Freebie01.png

Hier findest du mich auch:

Facebook: https://www.facebook.com/maritagrabowski.de/
 
Instagram: https://www.instagram.com/marita.grabowski/
 
Youtube: http://bit.ly/2qS43Fc
 
Steemit Blog: https://steemit.com/deutsch/@maritagrabowski/

Posted in Inspiration and tagged , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*